Über Hardeck


HARDECK ist Ihr Einrichtungshaus mit vier großen Filialen in Bochum, Bramsche, Hilden und Senden! Ob aktuelle Wohntrends oder zeitlose Möbel-Klassiker - unser Sortiment umfasst die gesamte Inneneinrichtung. Dabei steht unser Name für Kompetenz und Erfahrung, denn wir sind als Ihr traditionsreiches Familienunternehmen am Standort Bochum seit 1937 der qualifizierte Fachhändler für Ihre Einrichtungswünsche und beraten Sie individuell und freundlich.

Bei uns können Sie was erleben: In unseren modern gestalteten Häusern präsentieren wir Ihnen das Vollsortiment des Möbelhandels. Angefangen bei großzügigen Schlafzimmer-, Dielen-, Speisezimmer- und Wohnzimmerausstellungen über die Bereiche Boutique, Textil, Leuchten und Teppiche bis hin zur Ausstellung von Musterring Möbeln, der wir entsprechenden Raum bieten, damit Sie diese beliebte und begehrte Möbelmarke in aller Breite erfahren können. Doch das ist noch nicht alles: Erleben Sie beispielsweise in unserer Filiale in Bochum auf zwei Ebenen Europas große Küchenschau an einem Standort mit über 550 Einbauküchen führender Markenhersteller. Und auch das umfangreiche Küchensortiment unserer Filialen in Bramsche, Hilden und Senden kann sich sehen lassen.

Wir bieten Ihnen eine große Bandbreite an Wohnideen und für Ihr Zuhause. Lassen Sie sich inspirieren und besuchen Sie uns - wir freuen uns auf Sie!

Historie

An dieser Stelle geben wir Ihnen einen Einblick in unsere Unternehmensgeschichte.

1937: HARDECK wird von Karl und Aenne Hardeck in Bochum an der Clemens-Straße gegründet.

1938: Der erste LKW wird gekauft und die ersten Mitarbeiter werden eingestellt.

1939 - 1945: Das Unternehmen wird im 2. Weltkrieg mehrfach völlig zerstört und 1945 in Bochum-Werne wieder neu aufgebaut.

1948: Die Inhaber mieten den Handelshof in Bochum an und eröffnen dort das Unternehmen "HARDECK Wohnungseinrichungen".

1950: Die 2. Generation übernimmt die Unternehmensführung: Karl-Ernst und Margret Hardeck.

1957: HARDECK wird in Bochum-Werne erstmals ganz neu gebaut und tritt in den Musterring-Verband ein.

1976: Es kommt zum Bau des ersten Möbellagers an der Josef-Baumann-Straße.

1984: In Bochum-Laer, am Werner Hellweg, wird das neu gebaute Stammhaus eröffnet. Karl-Ernst Hardeck sen. und Karl-Ernst Hardeck jun. leiten gemeinsam das Unternehmen.

1985: Ein neues Möbellager wird gebaut – dieses Mal in Bochum-Langendreer an der Industriestraße.

1989: Das Stammhaus am Werner Hellweg muss vergrößert werden. Es erhält die doppelte Fläche.

1992: Der Neubau des SB- und Mitnahmemarktes HARDI an der Industriestraße ist fertig und wird eröffnet.

1997: Das vorhandene Hochregallager an der Industriestraße wird um Lagerfläche erweitert.

1998: Der HARDI-Markt wird zum Haus für Junges Wohnen umgebaut.

2000: Der Neubau am Stammhaus in Bochum-Laer wird eröffnet. Eine einzigartig konstruierte Fußgängerbrücke verbindet beide Gebäudeteile straßenübergreifend über den Werner Hellweg hinweg.

2010: In diesem Jahr erfolgt wiederum eine nennenswerte Flächenerweiterung des Stammhauses - es entsteht ein Null-Energiehaus an der Wittener Straße, welches die Gebäude durch eine 2geschossige Möbelbrücke über eine Bundesstraße (und dadurch einzigartig) hinweg miteinander verbindet.

2011: In diesem Jahr erfolgte die grundlegende Modernisierung von Haus 2.

2012: HARDECK feiert 75 jähriges Jubiläum.

2014: HARDECK kauft die beiden Häuser von Möbel Staas in Senden-Bösensell bei Münster und Bramsche bei Osnabrück. Karl-Ernst Hardeck und Dirk Hardeck leiten gemeinsam das Unternehmen, das nun in der 4. Generation inhabergeführt ist. Die beiden ehemaligen Staas-Möbelhäuser in Bramsche und Senden-Bösensell werden in HARDECK umbenannt und aus den früheren TREND-Häusern wird HARDI.

2015: HARDECK eröffnet als vierte Filiale HARDECK in Hilden bei Düsseldorf.



Wir verwenden Cookies, um Ihr Einkaufserlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen zum Datenschutz